Montag, 13. März 2017

Sozialversicherungssystem auf den Seychellen

Im Jahr 1987 wurde ein universelles Sozialversicherungssystem auf den Seychellen beschlossen. Die linke Regierung begann schon 1988 mit der Umsetzung. Ein Sozialversicherungsfonds und ein Pensionsfonds wurden gegründet.

Kinder auf den Seychellen
Kinder auf den Seychellen
Seychellen-Rente

Für die "Seychellen-Rente" zahlen Staat, Arbeitgeber, Arbeiter, Angestellte, Selbständige und Hausfrauen Pflicht- und freiwillige Beiträge in den Sozialversicherungsfonds. Anteile davon werden an den Pensionsfonds übertragen.

Krankengeld, Mutterschaftsgeld, Kindergeld u. a.

Kranken- und Mutterschaftsgeld, Leistungen bei Arbeitsunfall, Kindergeld und Arbeitslosengeld, Behindertenrente, Erwerbsunfähigkeits- und Altersrente werden aus dem Sozialversicherungsfonds finanziert. Doch Sozialleistungen und sozialer Wohnungsbau haben ihren Preis, den die Seychellen nicht aus eigener Kraft zahlen können. Die Staatsinsolvenz im Jahre 2008 war hausgemacht und hat noch heute Konsequenzen auf den Tourismus und die schöne Natur.

Durchschnittseinkommen 

Ein Vergleich der Durchschnittseinkommen zeigt, dass auf den Seychellen im Jahr 2014 mehr verdient wurde als anderswo.
  • Seychellen: 13.990 $. 
  • Sri Lanka: 3.400 $, 
  • Thailand: 5.410 $, 
  • Mauritius: 9.710 $,
  • Ungarn: 13.470 $,
  • Indonesien: 3.650 $ 
  • Vietnam: 1.890 $. 

Informieren Sie sich jetzt

Zu Kombireisen Seychellen

Zu Praslin Hotels

Zu La Digue Hotels

Zu Mahe Hotels